Das große Informationsportal zum Thema Abnehmen / Diät

<<< Zurück zum Abnehmen-Lexikon | Arteriosklerose (Gefäßverkalkung)

Arteriosklerose (Gefäßverkalkung)


Unter Arteriosklerose (Gefäßverkalkung) versteht man eine chronisch fortschreitende Schädigung der Gefäße. Infolge von Wandverdickungen und Ablagerungen kann es zu Durchblutungsstörungen kommen. Bei einer hochgradigen Gefäßverengung oder einem Gefäßverschluß kann ein bleibender Gewebeschaden entstehen.

Die Arteriosklerose befällt vorzugsweise die Herzkranzgefäße, die Hirnarterien und die Beinarterien. Typische Beschwerden sind daher Schmerzen und Druckgefühl im Brustbereich, Schwindelanfälle und Sehstörungen, Wadenschmerzen beim Gehen, im schlimmsten Fall folgen Herzinfarkt, Schlaganfall und Raucherbein.

Die Entstehung der Arteriosklerose wird durch sogenannte Risikofaktoren gefördert. Die wichtigsten sind Rauchen, Bluthochdruck, Hypercholesterinämie und Zuckerkrankheit. Auch Übergewicht, Bewegungsmangel, erbliche Belastung und übermäßiger beruflicher und privater Streß erhöhen das Erkrankungsrisiko.

Eine Beseitigung und Behandlung dieser Risikofaktoren kann der Arteriosklerose vorbeugen bzw. sogar zur Rückbildung arteriosklerotischer Veränderungen führen. Dies bedeutet im einzelnen: Einstellen des Rauchens, Senkung eines erhöhten Blutdrucks, Senkung erhöhter Blutfette, Normalisierung des Körpergewichtes, konsequente Einstellung einer Zuckerkrankheit, Steigerung der körperlichen Aktivität und Streßabbau.

Nach welchen Richtlinien sollte man sich ernähren?

Viele der aufgeführten Risikofaktoren sind ernährungsabhängig, so daß eine Änderung der Ernährungsweise im Sinne einer ausgewogenen, gesunden Normalkost angestrebt werden soll. Folgende Prinzipien sind dabei zu beachten:

Die tägliche Kalorienmenge sollte so bemessen werden, daß man ein normales Körpergewicht erreichen bzw. erhalten kann. Begrenzt werden sollte unbedingt die tägliche Fettaufnahme. Dabei ist es sinnvoll, den Anteil ungesättigter Fettsäuren zu erhöhen, die vor allem in pflanzlichen Fetten und Ölen enthalten sind. Die Ernährung soll reich an Vitaminen, Ballaststoffen und Spurenelementen sein, dies kann durch den regelmäßigen Verzehr von fettarmen Milchprodukten und frischem Obst und Gemüse sichergestellt werden.

Was man noch wissen und beachten sollte:

Medikamente: Für die Behandlung von Verengungen der Herzkranzgefäße (Angina pectoris) stehen wirksame Medikamente zur Verfügung. Zur Vorbeugung von Gefäßverschlüssen gibt es Medikamente, welche die Fließeigenschaften des Blutes verbessern. Zur speziellen Behandlung von Bluthochdruck, hohen Blutfettwerten und Zuckerkrankheit müssen eventuell weitere Medikamente eingesetzt werden. Die optimale Behandlung legt der Arzt fest. 

Körperliche Bewegung, Gymnastik: Eine dosierte körperliche Bewegung wirkt sich, sofern sie der Belastbarkeit angepaßt ist, günstig auf Risikofaktoren und Durchblutung aus. Beginnen sollte man mit geeigneten sportlichen Aktivitäten jedoch erst nach Rücksprache mit dem behandelnden Arzt und ggf. unter fachkundiger Anleitung (z. B. Koronargruppen).

Regelmäßige Erholungspausen: Besonders bewährt haben sich gezielte Entspannungsübungen wie Yoga oder autogenes Training in Kombination mit einem regelmäßigen Tagesablauf.

Gefäßwiederherstellende Operationen: Bei Gefäßverengungen oder -verschlüssen können moderne Kathetertechniken (z. B. Bypass-Operationen) die Durchblutung eines Gefäßabschnittes wiederherstellen.

Beiträge die mit dem Thema: Arteriosklerose (Gefäßverkalkung) zu tuen haben

Das Idealgewicht und wie man es berechnet

Das Idealgewicht und wie man es berechnet


Datum: 2017-03-24 | Kategorie: Abnehmen mit Diäten > Allgemeine Informationen
Vor ein paar Tagen war ein Beitrag auf ProSieben wo Frauen das eigene Bild zuordnen mussten. Hört sich zwar banal an, der Ablauf war jedoch wie folgt: Von den Frauen wurde ein Foto gemacht, diese Foto wurde mit einem Bildbearbeitungsprogramm manipuliert (jeweils ... Weiterlesen >>>
Der Unterschied zwischen guten und schlechten Fetten

Der Unterschied zwischen guten und schlechten Fetten


Datum: 2017-06-10 | Kategorie: Abnehmen mit Diäten > Allgemeine Informationen
Es gibt keine Substanz in unserer Nahrung die so viele Kilokalorien (Kcal) wie Fett hat, doch wer bei einer Diät komplett auf Fett verzichtet macht einen Fehler! Unser Körper braucht Fette! Fehlen die richtigen Fette kann eine Diät schlimme folgen haben, so kann es passieren, dass man ... Weiterlesen >>>