Das große Informationsportal zum Thema Abnehmen / Diät

<<< Zurück zur Übersicht | Die Montignac-Methode

Die Montignac-Methode

Die Montignac-Methode


Datum: 2017-12-04 | Kategorie: Abnehmen mit Diäten > Diäten, Basisinformationen

Die Montignac-Methode (benannt nach seinem Erfinder Michel Montignac) bewertet Lebensmittel ähnlich wie die Glyx-Diät nach ihrem glykämischen Index.

Abnehmen mit der Montignac-Methode

Die Montignac-Methode ist eine weitere Diät die insbesondere die Wirkungsweise des Insulinspiegels im menschlichen Körper bzw. den Einfluss bestimmter Nahrungsmittel (kohlenhydratreiche Nahrungsmittel) auf den Blutzuckerspiegel beachtet. Dabei wird der Glykämische Index zur Bewertung der Qualität kohlenhydratreicher Nahrungsmittel verwendet.

Der Blutzuckerspiegel ist im Hinblick auf eine erfolgreiche Diät von elementarer Bedeutung, denn bekanntermaßen wird nur dann Körperfett zur Energieproduktion herangezogen, wenn der Blutzuckerspiegel niedrig ist. Andersherum ist ein stark schwankender Blutzuckerspiegel für den (zurecht) gefürchteten Jo-Jo-Effekt verantwortlich. Die Montignac-Methode zielt speziell auf Personen ab, die sich bei der Ernährung nicht einschränken wollen (z.B. beim Essen gehen) und trotzdem ohne Sport abnehmen wollen.

Umsetzung der Montignac-Methode

Die Umsetzung der Montignac-Mehode sieht vor, bei der Ernährung ausschließlich auf hochwertige oder "gute" Lebensmittel zu setzen und andererseits auf "schlechte" Lebensmittel zu verzichten. Gute Lebensmittel bestehen hierbei aus komplexen Kohlenhydraten und aus einem möglichst geringen Anteil Zucker.  

Dauer und Schwierigkeitsgrad

Die Dauer wird auf einen kurzen Zeitraum von wenigen Wochen beschränkt. Die Umsetzung ist einfach da sie sich lediglich auf die Essgewohnheiten beschränkt und hierbei keine großen Veränderungen voraussetzt.

Bewertung und Kommentar zur Motignac-Methode

Die Verwendung des glykämischen Index hat sich als wichtiger Faktor für eine Diät herausgestellt. Kohlenhydrate haben entscheidenden Einfluss auf die Verwendung der Fettpolster zur Energiegewinnung innerhalb des Körpers, darum geht der Abnehmen-Erfolg einher mit der Wahl "guter" Lebensmittel. 

Die Montignac-Methode weißt jedoch einen wichtigen Nachteile gegenüber anderen Diäten auf, die sich ebenfalls am glykämischen Index orientieren. Sie geht davon aus, dass Gewichtsreduktion lediglich von der Ernährung abhängt - wissenschaftliche Studien und Erfahrungswerte haben jedoch gezeigt, dass Sport ebenfalls eine wichtige Komponente für dauerhaften Erfolg bei der Abnahme von Körperfett ist. Weitere Erfolgs-Faktoren wie das zur Gewichtsreduktion unerlässliche Kalorien-Defizit und Eigenschaften z.B. fetthaltiger Lebensmittel werden ebenfalls von der Montignac-Methode unberücksichtigt gelassen. Alles in allem ist diese Diät in der Praxis nur sehr bedingt tauglich und als langfristige Ernährungsumstellung nicht zu empfehlen.