Das große Informationsportal zum Thema Abnehmen / Diät

<<< Zurück zur Übersicht | Unser Anfänger Guide #1 - Ich fange JETZT an abzunehmen!

Unser Anfänger Guide #1 - Ich fange JETZT an abzunehmen!

Unser Anfänger Guide #1 - Ich fange JETZT an abzunehmen!


Datum: 2016-07-22 | Kategorie: Startseite > Unser Anfänger Guide
Der wichtigste von allen Punkten ist der Anfang, wenn Du dir sagst: "Ich fange Morgen an ...", dann hast Du schon fast verloren! Wenn Du wirklich Abnehmen willst dann fängst Du nicht Morgen an, auch nicht Übermorgen und erst recht nicht nächste Woche Montag - Sondern Du fängst JETZT an!

Je nachdem ob Du alleine wohnst oder mit deiner Familie / Freund / Freundin zusammen wohnst solltest Du als erstes alle Gefahrenquellen beseitigen. Wenn jeden Tag eine Tafel Schokolade auf dem Küchentisch liegt dann kommt früher oder später der Zeitpunkt wo man zugreift - genau das wollen wir vermeiden. Daher sollte deine erste Aktion sein deine Umgebung zu säubern.

Das beste ist hier natürlich alles direkt in den Müll zu werfen, sollte man das nicht können weil andere davon noch was wollen, sollte man es wenigstens aus dem Blickfeld räumen, tief in irgendeinen Schrank rein oder ganz nach unten im Kühlschrank.

Als nächstes ist wäre die Frage dran: Habe ich überhaupt etwas gesundes im Haus? Wie sieht es aus mit Obst, Gemüße, leichtes Knabberzeugs?

Wenn man Hunger hat, hat man Hunger. Die wenigsten werden in diesem Moment noch mal extra einkaufen Fahren, sondern in die Küche gehen und nachsehen was vorhanden ist. Doch was bringt es die besten Abnehmen-Vorsätze zu haben wenn nur Pizza, Schokolade und Cola im Haus ist? Natürlich könnte man jetzt sagen: "Ich esse einfach nichts", doch das wird niemand lange durch halten.

Daher ist es wichtig immer etwas zum Essen in der Wohnung zu haben. Gute Abnehm-Strategien haben nichts mit hungern zu tuen, sondern viel mehr damit das Richtige zu essen. Dafür muss man nur erst mal das richtige Essen in der Wohnung haben...

In den meisten Fällen liegt das Hauptproblem jedoch in über Jahre "antrainierte" Routinen. Es fängt damit an dass man beim TV schauen nebenher etwas knabbert oder man einfach nur langeweile hat und denkt: "was könnte ich machen?" mit dem Ergebniss dass anfängt zu essen - nicht etwa weil man Hunger hat - sondern einfach nur um sich die Langeweile zu vertreiben.

Wichtig ist, dass man diese Routinen aufspürt und etwas dagegen unternimmt. "Einfach aufhören", hört sich zwar einfach an ist oftmals aber genau so schwer wie für einen Kettenraucher aufzuhören mit dem Rauchen.

Aber, warum auch immer den schweren Weg wählen? Wenn es ums Knabbern vom TV geht haben wir zum Beispiel hier eine Liste mit kalorienarmen Snacks.

Teilweise langen auch schon kleine Veränderungen um langfristig einen großen Erfolg zu erzielen, beispielsweise könnte man im Laden einfach mal die Snacksorten vergleichen, findet man eine Sortesorte welche 20kcal weniger auf 100gr hat und man täglich eine Packung isst, hat man im folgenden Monat schon die ersten 600kcal weniger zu sich genommen.

Somit lautet die erste und wichtigste Regel welche Du beim Abehmen beachten solltest: Man muss langfristig und in kleinen Schritten denken!

Die meisten Diäten scheitern an den zu hohen Erwartungen mit dem Ergebniss, dass man sein Ziel nicht innerhalb von einer Woche erreicht hat, frustriert aufgibt und man sich, nach dem ganzen Hungern, erst mal den Magen voll haut.

Hier geht es weiter zum nächsten Artiekl: "Lass dich von anderen Untersützen" >>>